„Ceterum censeo internetum esse delendam – Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Internet zerstört werden muß“

Anfassen!

Anschlag!

Zur Hölle mit dem Scheiß!

Kurz vor meinem 39. Punk-Geburtstag am 22.9. gehen ein paar Dinge ihrem Ende entgegen: Ich habe die Preise für APPD-Zeugs, alte Scheiben, Comics, HACKFLEISCH-Fanzines und mehr radikal gesenkt, weil ich im Rahmen der Entschlackung meines Lebens bis Ende des Jahres mein Lager leer haben will. Das meiste gibt’s nun für ein, zwei oder drei Euro; billiger geht’s kaum. Was bis Ende des Jahres nicht weg ist, geht dann an Händler oder in den Müll. PENG! Ich will den Kram einfach nicht länger mit mir rumschleppen.

Weiterlesen »

Comics rauskloppen, um jeden Preis!

Die Entschlackung meines Lagers über den Farmshop macht gute Fortschritte, und nun knöpfe ich mir die Bestände der von mir produzierten Comic-Titel vor: Für 14 Tage -also bis zum 26.6.2019 – ist die ganze heilige Scheiße brutal runtergesetzt – und zwar fast alle Titel von 1-3€ je Heft!

Weiterlesen »

Die Realität ist ein billiger Witz

Jeden Monat kündigen rund 20 neue Leute an, demnächst PUNKFOTO auf die eine oder andere Weise unterstützen zu wollen. Weil da einer (ich!) seit Jahren an einem schweinegeilen Projekt schraubt, an dem Zehntausende sich nicht sattsehen können. Also wollen sie HELFEN, ihnen fließt das Herz über angesichts meiner edlen Taten.

Weiterlesen »

Raus! »

no event

HINWEIS: Über Produktlinks zu Amazon versuche ich, mir mit Euren Käufen die Taschen vollzumachen. Mehr hier.

Zur Hölle mit dem Scheiß!

Kurz vor meinem 39. Punk-Geburtstag am 22.9. gehen ein paar Dinge ihrem Ende entgegen: Ich habe die Preise für APPD-Zeugs, alte Scheiben, Comics, HACKFLEISCH-Fanzines und mehr radikal gesenkt, weil ich im Rahmen der Entschlackung meines Lebens bis Ende des Jahres mein Lager leer haben will. Das meiste gibt’s nun für ein, zwei oder drei Euro; billiger geht’s kaum. Was bis Ende des Jahres nicht weg ist, geht dann an Händler oder in den Müll. PENG! Ich will den Kram einfach nicht länger mit mir rumschleppen.

1981: Mit Ätzer 81 nach Frankfurt

Der 1. Auftritt von Ätzer 81 in Frankfurt im Mai 1981 ließ zwei sehr ähnlich tickende Bands aufeinander treffen. Die einen wurden berühmt und erfolgreich, die anderen kultivierten erfolgreiches Scheitern.

1982: Urlaub mit Hindernissen

An einem Samstag ging es los in den Urlaub nach Italien. Ich hatte Mühe, Kirsten am Morgen aus dem Bett zu befördern. Sie hatte in der Nacht zwei Schlaftabletten geschluckt und wurde einfach nicht wach.

Die Realität ist ein billiger Witz

Jeden Monat kündigen rund 20 neue Leute an, demnächst PUNKFOTO auf die eine oder andere Weise unterstützen zu wollen. Weil da einer (ich!) seit Jahren an einem schweinegeilen Projekt schraubt, an dem Zehntausende sich nicht sattsehen können. Also wollen sie HELFEN, ihnen fließt das Herz über angesichts meiner edlen Taten.

In The Hands Of The Puppet Master

Gelas Punk-Puppen sind erstklassiger Schund, kein Künstler-Tand – und Ihr MÜSST sie Euch anschauen! Und das nicht nur, weil sie mich gekonnt um den Finger gewickelt hat,

1980: Weggestiefelt

Es ist nicht immer fun and games, unübersehbar und in provokatorischer Absicht den Außenseiter zu geben …

Spam & Volksverdummung!

Bin viel unterwegs und renne fixen Ideen hinterher. Wenn du dich damit infizieren willst, abonniere meinen Newsletter, den ich ca. 1-2mal monatlich verschicke.

1982: An den Haaren herbeigezogen

Am 11. Mai war dann die Gerichtsverhandlung wegen der Anklage des schweren Landfriedensbruchs gegen Natascha und mich.

1981: Im falschen Film

Gelas Erinnerungen (9) Da ich ja jetzt im Kneipenkollektiv des UJZ mitarbeitete, war der Weg zu politischen Aktivitäten nicht weit.

1981: Reisefieber

Diesen Sommer nutzte ich wieder zum Verreisen. Isabell und ich trampten nach Berlin.

1983: Zweimal 50 Mack

Da stand ich nun. Ich hatte zwar eine Matratze im Zeltlager, aber kein Geld. Also musste ich wie alle anderen schnorren gehen.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Scroll to Top