Von Hamburg nach Schwerin

Gleich geht’s nach SCHWERIN – angesichts des aktuellen Bahnstreiks keine leichte Aufgabe! Glücklicherweise aber auch eine übersichtliche Strecke, die ich notfalls auch stehend im überfüllten Zug verbringen kann.
Die Lesung selbst findet übrigens im Paulskirchenkeller statt – in so was war ich zuletzt 1989, als ich Leipziger Punk-Freunde beinem Konzert in einem Kirchenkeller traf.

Gestern in HAMBURG war eine klasse Atmosphäre, die mit Abstand beste bislang, Und die Frage, ob ich demnächst vielleicht aus Hamburg wegziehe, hat sich damit auch für eine Weile beantwortet. Bin doch in HH mehr zuhause, als ich manchmal schwarzsehe …

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.