Weihnachten 1973 bekam ich zu Weihnachten eine E-Gitarre (gab's bei Hertie für 98 Mark).  Anschließend posierte ich als Alice Cooper und ließ die Sau raus. Daß Alice Cooper nie Gitarre spielte und ich als Linkshänder nun eine Rechtshänder-Gitarre-besaß, war mir egal.

Wunschzettel

Manche Leute wünschen sich ja nur zu Weihnachten und Geburtstag was – ich jedoch bin maßlos und kriege das ganze Jahr über den Hals nicht voll. Ein schlechtes Gewissen habe ich deswegen nicht – als Hartzer Roller und Jobcenter-Kunde kann ich mir keine Zimperlichkeiten leisten.

Folgende Wünsche habe ich aufm Zettel – neben dem obligatorischen Weltfrieden, der Bekämpfung des Hungers und der Erfindung des Überlichtantriebs für Raumschiffe:

  • GELD. Als Hartz4-Asi bringt mich sogar ein monatlicher Dauerauftrag von 5 Euro voran. Damit meine Arbeit endlich mal vernünftig und regelmäßig bezahlt wird.
  • DIE KONTOVERBINDUNG  findest Du in meinem Text zur PUNKFOTO-Finanzierung. Läuft über eine Stiftung, sprich, Du kannst die Kohle von der Steuer absetzen!
  • AUCH OHNE KOHLE kannst Du mich unterstützen – z.B. ’ne Lesung in Deinem Ort für mich klarmachen oder mir antike Punkfotos zukommen lassen.
  • REZENSIONEN meines Buches SCHLUND in Deinem Blog oder bei Amazon helfen mir auch.
  • GESCHENKPAKETE erfreuen ebenfalls mein Herz – gefüllt mit Schundliteratur (Bücher, Comics etc.), Büromaterial (Stifte, Papier etc.) oder haltbaren und wertvollen Fressalien wie etwa Vollkornnudeln, Gewürzen, Hülsenfrüchten, Soßen,  Honig, Trockenfrüchten, Konserven und Vergleichbarem! Damit ich weniger Chips, Negerküsse, Gummibärchen und Currywürste vertilge und die Salami-Apokalypse möglichst lange schreiberisch begleiten kann.
  • REDAKTIONELLE MITARBEIT an PUNKFOTO ist natürlich auch hochwillkommen – z.B. im Backend Fotos bearbeiten und beschriften oder Rezensionen über Punk-Bücher schreiben !

Meine POSTADRESSE für die Zusendung von Überraschungspakten, Anthrax und Schmiergeld:
Peter Altenburg, Schleswiger Str. 2, 22761 Hamburg

Wer irgendeinen dieser Wünsche erfüllt, bekommt von mir sofortigen Zugang zum Kreis von 1000 erlauchten PUNKFOTO-Mitgliedern!

Derzeit unerfüllbare Wünsche:

  • Das Ende aller Geldsorgen. Dann kann ich auf das ganze Gesabbel in Internet (z.B. HIER!) verzichten und mich ausschließlich Schreiben, Schundsammlung und Reisen widmen.
  • In Hamburg, Wuppertal, Hannover und Berlin gleichzeitig wohnen.
  • als großartiger Comic-Zeichner ein Heft nach dem anderen rauspusten. Oder wenigstens mit geerbten Millionen einen geilen Comic-Verlag hochziehen. Dann würde ich ich Leuten wie Vincent Burmeister, Wittek, Till Felix und eingen anderen ein fürstliches Gehalt zahlen und zusammen mit ihnen und die Menschheit mit frisch gezeichnetem Schund überfluten.
Share on facebook
Share on twitter
Share on tumblr
Share on pinterest
Share on email

1 Kommentar zu „Wunschzettel“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam & Volksverdummung!

Bin viel unterwegs und renne fixen Ideen hinterher. Wenn du dich damit infizieren willst, abonniere meinen Newsletter, den ich ca. 1-2mal monatlich verschicke.