PUNKFOTO-Panzertage mit Idioten-Nagel!

12.000 Bilder. Die irgendwie noch ins Archiv reinmüssen. Hölle! So viel, daß man nicht die mindeste Lust hat, damit auch nur anzufangen. Mit dem Scannen, Sichten, Bearbeiten, Aufladen, Beschriften. Der ganze Scheiß. Doch jetzt ist der Knoten geplatzt: Im Laufe der nächsten Wochen werde ich den ganzen verdammten Berg abtragen. Wie ein Panzer werde ich mich durch die Bilder fräsen und spätestens zum 30. Januar 2016 den großen Haken machen. Und wenn DU mir dabei helfen willst, kann es sogar noch Spaß machen.

Zuerst hatte ich gedacht, die ganze Nummer per Crowdfunding zu lösen. Also ein paar Tausend Euro einsammeln und dann eben mit der Kohle die Bearbeitung finanzieren. Aber eigentlich habe ich keine Lust, Euer Punk-Beamter zu sein. Zumal bei so einer Nummer immer einige Leute glauben, mit Ihrer Kohle bestimmen zu können, was ich zu tun und denken habe und was nicht. Nee, danke.

Dann lieber “Hau weg den Scheiß!” und mal 6 Wochen wie ein Blöder den Punkerdreck vom Hacken kriegen. Mit Bildbearbeitung aufstehen und ins Bett gehen. PUNKFOTO ficken!

Wenn DU das für ne coole Aktion hältst, dann mach doch einfach mit: Ich lade DICH zu mir ein – ich habe nen zweiten Rechner, und dann prügeln wir uns zusammen von früh bis spät die Bilder um die Ohren. Was zusammen kochen und abends nen schlechten Film auf dem Beamer glotzen. Pennen kannst Du bei mir.

Grundwissen von Photoshop solltest Du haben – den Rest erkläre ich Dir! Wenn Du KEINE Ahnung von Bildbearbeitung hast, geht auch was. Redaktionelle Bearbeitung etwa. Wenn Leute Ihre Laptops mitbringen, können wir auch als Gruppe mit bis zu fünf Personen durchackern.

Und als Dank kriegst Du noch ein paar Präsente aus meinem Archiv – alte HACKFLEISCH-Fanzines, APPD-Merch der 90er, von mir produzierte Schundcomics, Dies und das. Mein Dachboden ist voll!

Ist das ein Angebot? Bist Du bereit für das PUNKFOTO-FIEBER?

Ok, wie viele der 12.000 Bilder am Ende online landen, ist noch nicht klar. Hängt davon ab, was bei der Sichtung so rumkommt. Nicht alles ist verwertbar.

Und ab Februar heißt es nach langer Pause wieder für ein halbes Jahr PUNKFOTO UNTERWEGS! Dann werde ich noch einmal mit Laptop und Scanner im Gepäck durch die Republik reisen und Punk-Fotoalben einscannen. Vielleicht die letzte Chance für Dich – ich werde das nicht ewig machen! Aber wenn Du mehr als 50 Bilder vor 1990 hast, komme ich bei Dir vorbei!

Du solltest nicht lange fackeln, sondern schon mal Dein Fotoalbum entstauben und fix einen Termin mit mir klarmachen! Die Nummer geht nicht endlos und ist am 1.8.2016 vorbei.

Sei kein Lutscher – Gib Butter bei die Fische!

 

 
ZULETZT NOCH MAL DER UNVERMEIDLICHE SPENDENAUFRUF! DEINE KOHLE FÜR EIN COOLES PROJEKT. EINFACH SO.
Einfach via Paypal ein paar Kröten rüberwachsen lassen und auf den SPENDEN-Button klicken!


Falls Du lieber per Banküberweisung spenden willst – oder gar an einen Dauerauftrag denkst, denn DAS bringt’s richtig! – schreib’ an spenden[AT]punkfoto.de. Ich schicke Dir dann die Bankverbindung. Weitere Infos HIER!
 

3 Comments. Leave your Comment right now:

  1. by M A R K

    Hallo Karl,

    mir blutet das Herz! Ehrlich!! Ich würde Dir sehr gerne helfen, bin auch in Bildbearbeitung ausgebildet und ein Punk durch und durch. Aber, weisst Du, bei uns hier unten am anderen Ende des Landes schwappen gerade allerlei Menschen über die bergige Grenze und ich hab jeden Tag als Ehrenamtler damit zu tun, die Hier-im-Landkreis-Bleibenden irgendwie zu integrieren. Der angeblich so tolle und reiche bayerische Freistaat rührt in dieser Angelegenheit ja kaum einen Finger. Darum heißt es bei mir Flüchtlinge vor Punkfotos. Trotzdem bin ich sehr gespannt auf Ende Januar und das Ergebnis Deiner selbstverordneten Oxentour.

    Grüße aus den Alpen,
    M A R K

  2. by Paul

    Du bist und bleibst ne Punknutte…hälst deinen Arsch hin für was auch immer und profilierst dich gerne…um deine mutiplen Persönlichkeiten als Entschuldigung und Provokationen zu benutzen…schmutzig….unmoralisch und verachtenswert….penetrierst mich schon seit Anfang der 80er und hörst einfach nicht auf…wenn meine eigene verachtenswürdene Persönlichkeit ( wenn man eh von Persönlicheit sprechen kann) noch etwas Respekt hätte…dann..tja…dann…würde ich wohl sagen…Danke du alte Punkhure…

    • by Paul

      Na wenn du echt noch Hilfe brauchst…sagt bescheid…ein paar Tage kann ich opfern…HH ist nicht weit weg 😉

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>