Der Amokläufer am Comic-Zeichenbrett schlägt wieder zu! Digital!

Stephan Hagenow ist ein Madman. Wenn Deutschlands produktivster und zugleich beklopptester Comiczeichner mal ausnahmsweise nicht zeichnet, dann ergötzt er sich an den Serienhelden seiner Kindheit – Die Strassen von San Francisco, Starsky und Hutch, die Profis, Kojak, SOS-Charterboot. Und zwar per DVD, auf die er just von VHS umgestiegen ist. Das macht er irgendwo an der Nordseeküste, in tiefster Pampa, Scheiß auf die Welt. Dazu der Sound von Metal und Punk, perfekt als Ergänzung des Meeresrauschens. Draußen und in seiner Seele.

Stephan hat in den vergangenen 30 Jahren Tausende (Zehntausend und mehr?) Seiten gezeichnet, und auch bei der vor einer Weile von mir produzierten Schundreihe DIE! ODER WIR liefert er mit Abstand den Großteil des Materials.

Seine unfassbare Geschwindigkeit bringt es mit sich, daß seine Striche nicht in gelecktem Schwung auf dem Papier landen, sondern gekratzt, gerotzt, geprügelt. Mit schönen Dingen verliert Stephan keine Zeit.

Hinzu kommt, daß der Wahnsinnige noch viel Wahnsinnigere erfindet und als Comic-Figuren zu bizarrem Leben erweckt. Die taumeln, springen und kämpfen sich von Panel zu Panel und spucken ihre Lebensphilosophie in unrunden Sprechblasen in die Welt.

Stephan Hagenow wird irgendwann am Zeichenbrett sterben, da bin ich sicher. Daß er zwischendurch mit Hasstiraden aufs Comic-Business um sich wirft, tut dem keinen Abbruch. Nach jedem Absturz geht es volle Kraft weiter, mit neuen Ideen und Angriffstechniken auf die Unmöglichkeit, in Deutschland originelle, heftige Erwachsenencomics zu zeichnen.

Er ist ein PUNK im eigentlichen Sinne. Ohne Iro und Lederjacke, dafür mit Stift und Tusche. Ein Amokläufer, der niemanden wegballert, aber Comicseiten im Dauerfeuer verschießt.

Vor kurzem hat Stephan damit begonnen, altes und neues Material bei Amazon im Kindle-Format einzustellen. Einfach mal „Stephan Hagenow kindle“ in deren Suchmaske eingeben – die sind auch auch 7-Zoll-Geräten gut zu lesen.

Nachfolgend als besonders schmutzige Achterbahnfahrt die Story HURRA, WIR HABEN EIN BABY – erschienen in DIE! ODER WIR Nr. 0!

 

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>