Wie oft warst Du schon auf PUNKFOTO und hast Dich oder alte Freunde wiedergefunden? Nach Jahren wieder Kontakt aufgenommen? Wie viele Stunden hast Du dort in alten Fotos gewühlt? Dateien runtergeladen? Die Antwort kennst Du selbst am besten – JETZT ist der richtige Zeitpunkt, etwas zurückzugeben– werde PUNKFOTO-Pate! Damit das Projekt für paar Dollar mehr ausgebaut werden kann!

Weiterlesen…



In Kurzform: Kohle alle, neue Jobs nicht in Sicht, Hartz IV am Horizont, mentale Schlagseite! Ich stecke bis zum Hals in der Scheiße, und wenn ich nicht konkrete Hilfe bekomme, muß ich PUNKFOTO zum 1. Oktober 2017 versenken. Und mein bisheriges Leben gleich mit. Nicht Mitleid, schlaue Kommentare und Tipps von Jedermann sind jetzt gefragt, sondern Handeln, Geld und Angebote!

Weiterlesen…


Über Facebook werden viele Besucher auf PUNKFOTO aufmerksam. Leider kann ich mich derzeit überhaupt nicht um die PUNKFOTO-Facebook-Seite kümmern. Deshalb suche ich nun Leute, die dort regelmäßig Inhalte einstellen. Das wären dann in erster Linie Links zu einzelnen Bildern auf PUNKFOTO, zu anderen interessanten Seiten, Texten, Videos etc. Wer mag, kann natürlich auch eigene Posts verfassen!

Weiterlesen…



Gedacht als Einstieg ins Singen nach 15 Jahren Pause, wurde aus dem Projekt eine richtige Band: Kommenden Oktober haben wir 10 Jahre auf dem Buckel, und das ist ein guter Anlaß, einen großen Schritt weiter zu gehen.
Will heißen: Wir werden ab 2017 unser Set nach und nach von BAD-BRAINS-Transformationen auf eigenes Material umstellen!

Weiterlesen…


Keine Zeit für Weltuntergangsstimmung: Bad Bevensen, Bremen, Dannenberg, Neunkirchen – das ist unser Programm bis zum Jahresende! Und eine schöne Abwechslung für mich persönlich. Habe ich doch die letzten Monate tippenderweise viel in der Bude verbracht. Stichwort: HACKFLEISCH! Wenn es weiter so gut läuft, gibt es 2017 tatsächlich eine Fortsetzung meines Fanzines der 80er. Die Nummer Sieben!

Weiterlesen…


Es gibt einen Stapel neuer Bilder auf PUNKFOTO – rund 2000 in den letzten 4 Wochen! Darunter 95 Fotos von Olaf Brux, die meisten von Afang der 80er und aus dem Raum Köln/Bonn. Bei der Gelegenheit fang ich auch gleich mal wieder an, Euch mit ein bißchen Bettelei auf den Sack zu gehen. Aber ich habe da so eine Idee … ist noch ziemlich unausgereift. Es geht dabei um eine Art PUNKFOTO-MUSEUM … mehr sage ich noch nicht!
 
PUNKFOTO UNTERSTÜTZEN – DEINE KOHLE WIRD GEBRAUCHT!
Auf den SPENDEN-Button klicken und via Paypal ein paar Kröten zwecks Finanzierung des Online-Fotoarchivs rüberwachsen lassen!


Falls Du lieber per Banküberweisung spenden willst – oder gar an einen Dauerauftrag denkst, denn DAS bringt’s richtig! – schreib’ an nagel.punkfoto[AT]gmail.com. Ich schicke Dir dann die Bankverbindung. Weitere Infos HIER!
 


Zum 31.7. ist Schluß mit meiner herrlichen BAHNCARD 100. Keine Reisen mehr durchs ganze Land, um alte Punk-Fotoalben einzuscannen! 25.000 Bilder sind genug. Um mir das Ende zu versüßen, fahre ich noch mal am 29.7. für ein paar Currywürste nach Berlin – und nehme dabei gleich noch eine grandiose Ausstellung mit!

Seit fast 10 Jahren veröffentliche ich nun schon alte Punkfotos im Internet. Es fing klein an – mit gerade mal 200 Bildern! Seitdem unzählige Stunden Fahrerei, Bildbearbeitung und Programmierung. War manchmal klasse, aber oft auch elende Bettelei um Bilder, Infos und auch Kohle. So mancher hat mich dabei am ausgestreckten Arm verhungern lassen. Egal. Haken. Mir reicht, was da ist. Und es steht ansonsten jedem frei, weiter eigene Bilder aufzuladen. Oder apathisch und faul zu sein. Oder alles scheiße zu finden. Und mir steht es frei, mich um andere Dinge zu kümmern.

Weiterlesen…


Jetzt geht’s aber richtig los: Nachdem kürzlich 175 Bilder von Thom (Leipzig/Berlin) online gegangen sind, kommt nun ein kräftiger Nachschlag: Bernd Stracke/PEPSI, Reudnitz und Perry haben rund 300 weitere Bilder dazugepackt!
Und nachdem bei den Bildern aus Thoms Album schon viele Erinnungslücken durch Eure Kommentare geschlossen werden konnten, ist nun insbesondere bei Reudnitz Album wieder viel Hilfe angesagt – da sind nämlich praktisch gar keine Infos vorhanden! In Perry und Bernds Alben sieht’s da schon besser aus …
Also: Schau Euch die Fotos an und korrigiert und kommentiert bis der Arzt kommt … bevor die letzte Gehirnzelle vom Zahn der Zeit gefressen wurde!
DEN LINK ZU DIESER SEITE BITTE UNBEDINGT WEITERVERBREITEN!!! Das wird helfen, die Infos zu komplettieren!

 
PUNKFOTO UNTERSTÜTZEN – DEINE KOHLE WIRD GEBRAUCHT!
Auf den SPENDEN-Button klicken und via Paypal ein paar Kröten zwecks Finanzierung des Online-Fotoarchivs rüberwachsen lassen!


Falls Du lieber per Banküberweisung spenden willst – oder gar an einen Dauerauftrag denkst, denn DAS bringt’s richtig! – schreib’ an nagel.punkfoto[AT]gmail.com. Ich schicke Dir dann die Bankverbindung. Weitere Infos HIER!