Pogo-Anarchie

Der APPD-„Skandalspot“ von 2005

Nach der Ausstrahlung des Spots direkt vor den „Tagesthemen“ nannte der damalige Innenminister Otto Schily (SPD) die APPD eine „Schande für Deutschland“. Gerichte mußten bemüht werden, um die Ausstrahlung durchzusetzen. Aber auch die zensierte Verision hat ihren Reiz …

Weiterlesen »

Manöver ’86 – Als die APPD in den Untergrund ging!

1986 war erst mal Schluß mit der „Anarchistischen Pogo-Partei Deutschlands“ (APPD). Man soll ja immer aufhören, wenn es am schönsten ist. Nach dem Münchener Parteitag traf sich ein Dutzend APPDler in der Lüneburger Heide und erfreute sich am Soldatenleben. Um sich auf den „Untergrund vorzubereiten“, wie man verbreitete. Das fanden weder rechte Skinheads noch linke

Weiterlesen »

APPD-Parteitag 1986 in München – 28 Fotos

Noch 5 Tage bis zu Wahl: Wir blicken zurück in das Jahr 1986. Als Politiker noch Politiker waren, jaja.  Und zwar in München, wo der II. Unordentliche Parteitag der APPD stattfand. Den dortigen Kamernossen war es tatsächlich gelungen, Staatsknete zu beschaffen, und die wurden auf dem Olympiagelände bei 3000 Litern Freibier versoffen. Schauen wir uns

Weiterlesen »

Von APPD bis POP – eine Schande für Deutschland!

Kurz vor der Bundestagswahl erinnern wir uns und Euch gerne an die einstmals ruhmreiche „Anarchistische Pogo-Partei Deutschlands“ (APPD). „Jedem eine Million aufs Konto“ versprach sie, und „Mehr Geld drucken!“. Damit wären auch die aktuellen PUNKFOTO-Probleme elegant gelöst. Vom damaligen Innenminister Otto Schily „Schande für Deutschland“ geschimpft, wäre die APPD heute wohl die einzige Alternative zur

Weiterlesen »
Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Scroll to Top