Die BRAVO – ein Geburtshelfer des deutschen Streetpunk?

Mal ne These: Ich habe den Eindruck, daß die BRAVO – zumindest außerhalb von Hamburg und Berlin – den Beginn der Streetpunkszene ab ca. 78/79 maßgeblich initiiert hat. Fast alle damals ziemlich jungen Punks aus eher „einfachen Verhältnissen“, die ich über die Jahre kennengelernt habe, erzählten mir, daß ihre erste Begegnung mit Punk über die BRAVO lief.

Klar, bei den eher älteren Typen aus meist kleinbürgerlichen Verhältnissen, die die SOUNDS lasen oder auch mal zu Besuch in England waren, lief das anders. Auch bei denen, die einen Kunst-Hintergrund hatten – in Düsseldorf rund um den Ratinger Hof etwa.
Aber das gemeine Kid von der Straße, die eine Hand zum Stinkefinker erhoben, in der anderen die Bierdose und im Gesicht die Sid-Vicious-Schnute, das verdankte seine Geburt der BRAVO. Deshalb wurden die ja auch von z.B. von den Kunst-Typen ziemlich belächelt.
Right? Ansonsten berichtet mal von Euren eigenen Erfahrungen!

HINWEIS: Aktuell verlinke ich nur ausgewählte Texte bei Facebook und Twitter. Habe zu viel derbes Zeugs in Vorbereitung, mit dem ich dort nur gegen die Wand fahre. Wer meinen Scheiß nicht verpassen will, sollte also diesen Blog abonnieren (oben links)!

Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Scroll to Top