Beförderung

Die Aussicht vom Dach des 32. Stocks war großartig. Genau richtig für mutige Entschlüsse, perfekt für den Flug zum Mond. Sozusagen.

Weiterlesen »

Feierabend

Die Sonne war gerade untergegangen, Romantik machte sich breit.
»Ich brauche deine Liebe!«, sagte Ricki. »Sie ist die Delikatesse, die mein Leben versüßt. Gib mir mehr davon, deine Brüste, deine Möse, deinen Saft! Den Apfelkuchen, den besten der Welt! Du bist eine unvergleichliche Hausfrau, und wenn du dich durch die Wohnung wischt, würde meine Mutter – Gott hab sie selig – vor Neid erblassen.«

Weiterlesen »

Schweißtreibende Regularien

Ein Punk: Haßt die Regeln anderer und will auch selbst keine aufstellen. Legt sich mit allen gleichermaßen an: mit Deutschen, Ausländern, Männern, Frauen, Linken, Rechten, aber am liebsten mit ORDNUNG. Kommt mit niemandem klar und andere mit ihm nicht.

Weiterlesen »

Schaschliks statt Unterhosen

So, das Shirt ist verkauft, Ruhe im Puff! Die 595 Euro, die dafür erzielt wurden, sind aber kein Geburtstagsgeschenk (bin seit heute 59!), eher ein Schmerzengeld, denn eigentlich hätte ich den Putzlappen lieber behalten. Fast 38 Jahre in Kisten und auf Bügeln, gelegentliche Einsätze, wichtige Erinnerungen, das macht’s nicht einfach. Aber es geht eben nicht anders, wenn ich PUNKFOTO weiter finanzieren will.

Weiterlesen »

Original Vivienne-Westwood-Shirt wird nun versteigert – für PUNKFOTO!

Die PUNKFOTO-Kriegskasse ist leer, und weil sich Eure Bereitschaft seeehr in Grenzen hält, das verdammt noch mal weltweit größte Archiv historischer Punkfotos finanziell zu unterstützen, appelliere ich nun an Eure niedersten und stumpfesten Instinkte. Passend zum Weihnachtskaufrausch will ich GIER in Euren Augen sehen, und auch Schadenfreude, denn ich verschleudere nun sogar mein Tafelsilber – In diesem Fall ein Shirt, das mir Anfang 82 ein ehemaliger Punk für 20 Mark verkauft hat. Der war jetzt nämlich Skinhead, und da brauchte er so’n Punk-Scheiß halt nicht mehr.

Weiterlesen »

Neue PUNKFOTO-Introseite

Habe soeben eine komplett neugestaltete Intro-Seite für PUNKFOTO online gestellt. Die kriegt man allerdings nur zu sehen, wenn man nicht als PUNKFOTO-Mitglied eingeloggt ist. Vielleicht hilft das ja, die Spendeneingänge etwas zu beleben. Weil allerdings langsam Ebbe in der Kriegskasse ist, startet ab morgen die Auktion des Seditionaries/DESTROY-Shirts. Mehr dazu morgen oder übermorgen …

Weiterlesen »

Ich bin verliebt in KINGFISH

Habe ihn zum ersten Mal bei Luke Cage gesehen, nach fünf Sekunden war ich Christone Ingram verfallen. 20 Jahre, 200 Kilo Musik ohne Fitness Training, Texte, denen ich keine Berechnung zutraue. Nein, niemand kann mir garantieren, daß der Mann auf dem Bildschirm echt ist und nicht bloß ein Konstrukt unter Konstrukten.

Weiterlesen »

Zur Hölle mit dem Scheiß!

Kurz vor meinem 38. Punk-Geburtstag am 22.9. gehen ein paar Dinge ihrem Ende entgegen: Ich habe die Preise für APPD-Zeugs, alte Scheiben, Comics, HACKFLEISCH-Fanzines und mehr radikal gesenkt, weil ich im Rahmen der Entschlackung meines Lebens bis Ende des Jahres mein Lager leer haben will. Das meiste gibt’s nun für ein, zwei oder drei Euro; billiger geht’s kaum. Was bis Ende des Jahres nicht weg ist, geht dann an Händler oder in den Müll. PENG! Ich will den Kram einfach nicht länger mit mir rumschleppen.

Weiterlesen »

1981: Mit Ätzer 81 nach Frankfurt

Der 1. Auftritt von Ätzer 81 in Frankfurt im Mai 1981 ließ zwei sehr ähnlich tickende Bands aufeinander treffen. Die einen wurden berühmt und erfolgreich, die anderen kultivierten erfolgreiches Scheitern.

Weiterlesen »

1982: Urlaub mit Hindernissen

An einem Samstag ging es los in den Urlaub nach Italien. Ich hatte Mühe, Kirsten am Morgen aus dem Bett zu befördern. Sie hatte in der Nacht zwei Schlaftabletten geschluckt und wurde einfach nicht wach.

Weiterlesen »
Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Scroll to Top