Anschläge ohne Blutvergießen

Das Erstfassung meines Buches ist fertig – das war mir soeben eine doppelte Currywurst wert! Nach jahrelangem Schwitzen, Nachdenken, Lamentieren und immer neuen Schreibversuchen ist der Knoten vor rund 7 Wochen geplatzt, und seitdem habe ich täglich Seite um Seite in die Tasten gehackt. Ergebnis: 700.000 Anschläge!

Leider heißt das nicht, dass die Sache damit vom Haken ist – jetzt geht das Manuskript an ein knappes Dutzend Testleser, und dann warte ich mal auf die Reaktionen. Anschließend wird der ganze Scheiß noch einmal kräftig überarbeitet – je nach Feedback mit mehr oder weniger Arbeitsaufwand.

Am 1.6. will ich dann das finale Manuskript an diverse Verlage schicken. Wobei ich mir keine Illusionen mache: Ich finde zwar richtig GEIL, was ich mir da zusammengeschrieben habe, aber dummerweise konnte ich auch mein Tourettesyndrom und meinen Sinn für niedere Werte und Geschmacklosigkeiten nicht bremsen. Da stehen also einige Sachen drin, die für viele Verlage sicher unzumutbar sind – auch wenn’s noch so gut geschrieben sein mag!

Aber wißt Ihr was? Ich SCHEISS drauf! Das Buch wird erscheinen, so oder so! Notfalls im Eigenverlag per Crowdfunding.

Falls Du ansonsten eine Empfehlung hast, an welchen Verlag ich mein Manuskript mal schicken sollte – immer her damit!

Der Titel des Buches wird wahrscheinlich „Idiotenklavier – Punkmärchen von Karl Nagel“ heißen. Wer schon mal bei einer meiner Idiotenklavier-Vorstellungen vor ein paar Jahren war, wird das eine oder andere Bekannte wiederfinden. Der Großteil der Geschichten ist aber brandneu und dürfte einige Irritationen erzeugen.

Mehr will ich noch nicht verraten. Stilistisch bewegt sich das ganze irgendwo zwischen Stephen King, Charles Bukowski und Perry Rhodan. Dazu nicht zu knapp mit Punk, Hitler und Donald Trump gewürzt. Außerdem geht’s um Fressen und Scheißen.

Wie dieses Gericht am Ende schmeckt? Das müsst ihr dann schon selbst beurteilen!

2 Comments. Leave your Comment right now:

  1. by Markus

    Moin Karl, ich lass Dir mal die Adresse vom gONZoverlag aus Mainz da, falls Du den noch nicht kennen solltest:

    https://gonzoverlag.wordpress.com/

    Gruß

  2. Lustig. Gonzo wollte ich auch gerade für einen Homepage-Blick empfehlen.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>