Geburtstagsparty im Alligatorenteich

55. So alt wollten wir nie werden, oder? Quatsch – ich schon! Heute tolle Dinge erleben und sich auf die Dinge freuen, die noch kommen, das war schon immer mein Credo. Und wie es der Zufall will, jährt sich 2015 auch die ALLIGATOR FARM zum zehnten Male. Will heißen: Mein leider gescheiterter Versuch der Schundcomic-Produktion. Pech gehabt und viel Geld verloren, aber natürlich bereue ich NICHTS!

Ich könnte jetzt einen Kurzroman rund um die die Geschichte der ALLIGATOR FARM schreiben, aber wen interessieren schon die Realitäten. Schaut Euch lieber die Bilder an. Falls ich mal den Jackpot im Lotto knacke, werde ich hundertpro einen neuen Versuch starten und die Kohle sinnlos in einem neuen Comicverlag verpulvern – so viel ist schon mal klar. Alte Liebe rostet nicht.

Da hier die Chancen aber eher schlecht stehen, begnüge ich mich mich erst mal mit Erinnerungen an eine ziemlich abenteuerliche Zeit. Und werde die kommenden Monate mit dem Schreiben wirrer Geschichten und ansonsten auf der Schiene verbringen. Meine Bahncard100 gilt noch bis zum 1.8., da will ich die Zeit nutzen.

Mein Plan, mich für eine Weile in Wuppertal niederzulassen und dort auf Zeitreise zu gehen, hat sich leider als bescheuerte Idee erwiesen. Was nicht heißt, daß dabei keine Groschen gefallen sind. Wait and see!

Unterm Strich ist für mich heute nicht einfach Geburtstag, sondern TAG NULL. Über die Gründe schweige ich lieber, aber mein Herz und mein Kopf sind voller Ideen. Z.B. arbeite ich justamente an einem konservativen, häßlichen FANZINE mit Geschreibsel und Bildern … fotokopiert! Macht ja kaum noch jemand, weil nur noch die Kombi digital & internet angesagt ist – womit es genau der richtige Job für mich ist. Daneben könnt Ihr Euch auf Tausende neue Bilder in PUNKFOTO gefasst machen. Ich habe einen Masterplan.

Samstag ist erst mal eine Party mit Familie, Bandkollegen, Freunden und meinen damaligen Schundgefährten der ALLIGATOR FARM angesagt. Es wird nicht riesig, aber sicher fröhlich und inspirierend. Falls Du nicht eingeladen wurdest, aber denkst, daß Du dazugehörst, schreib mir einfach eine Nachricht. Ein bißchen Platz ist noch.

Noch ein paar Worte an jene Zeitgenossen, die mich gerne Idiot, Selbstdarsteller oder gar Arschloch nennen, sich also richtig über mich echauffieren können: Nehmt mich doch nicht so wichtig. Ich bin genauso ins Leben hineingeschissen wie ihr, mache das Beste draus und kämpfe mich durch den Nebel unauflösbarer Wirrungen, Fragen und Dummheiten, bis ich eines Tages in der Kiste liege. Ganz normal. Ich bin ein Niemand und habe keine Macht. Lasst also Milde walten – Ich tu’s auch. Hass, Verachtung und Bestrafungsfantasien sind überflüssig – ich liebe euch doch alle!

Aber ganz besonders meine Tochter, die meinem Leben eine entscheidende Wende gegeben hat. Und auf eine ganze spezielle Weise Felix, der seit Jahren jede Menge Scheiße von mir ferngehalten hat. Und meine Bandkollegen von KEIN HASS DA, denen ich überschäumende Momente zu verdanken habe. Und … ach, scheiß drauf, das nimmt jetzt kein Ende. Es haben mich über die Jahre VERDAMMT VIELE LEUTE AUF DIE EINE ODER ANDERE WEISE UNTERSTÜTZT! DANKE! Soll sich ansonsten jeder auf den Schlips getreten fühlen, der nicht expliziert erwähnt ist. Fickt Euch!

 

 

    2 Comments. Leave your Comment right now:

    1. by Wittek

      Scheiss geile Zeit! Weiter gehts.

    2. by Wittek

      Mehr Alligatorfarm im Detail – nachlesen und kucken! http://wittek0815comix.blogspot.de/2013/05/bevor-ich-endlich-erwachsen-werde.html

    Kommentar verfassen